Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Artenförderung: Wie können sich EVB und ANF gegenseitig unterstützen?

7. November 2017, 20:00 - 21:30

Weichholzaue_Dotzigen_CC-BY-SA-4.0_Petra_Graf_Switzerland

Vortrag von Franziska von Lerber & Petra Graf, Abteilung Naturförderung (ANF), Münsingen

Die Abteilung Naturförderung möchte einige aktuelle Aufwertungsprojekte vorstellen und aufzeigen, welche Tätigkeiten zur Zeit im praktischen Naturschutz des Kantons Bern dominieren.

Die Auswahl der Projekte, welche vorgestellt werden, ist als Fächer über die Bundesinventare zu verstehen. Das Projekt „Alte Aare“ deckt als Beispiel den Auenlebensraum ab, das „Chlepfibeerimoos“ dient exemplarisch den Hochmooren und die „Leuziger Grube“ steht für ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung.

Eine Lebensraumaufwertung geht Hand in Hand mit Artenförderungen und gleichzeitig mit der Frage der Prioritätensetzung einher. Die ANF strebt eine engere Zusammenarbeit mit dem EVB an und möchte mit Hilfe vorhandener Leistungsvereinbarungen und konkreten Förderprojekten zur gegenseitigen Unterstützung aufrufen.

Gäste willkommen!

Details

Datum:
7. November 2017
Zeit:
20:00 - 21:30
Veranstaltungkategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , ,

Treffpunkt

Naturhistorisches Museum Bern
Bernastrasse 15
Bern, 3005
+ Google Karte
Website:
www.nmbe.ch

Organisator

Entomologischer Verein Bern
Telefon:
031 741 02 53
E-Mail:
info@insekten-evb.ch
Website:
insekten-evb.ch