Zischkaia josti Bernhard Jost CC BY-SA 4.0 Münsingen

Zischkaia josti: Ein neuer Tagfalter aus Venezuela

Für die Wissenschaft unbekannte Insekten gibt es wie Sand am Meer – das ist fast eine Binsenweisheit. Sie gilt jedoch nicht für gut untersuchte Insekten wie Tagfalter. Dort ist die Entdeckung einer noch unbeschriebenen Art nicht ganz so trivial. Bernhard Jost, langjähriges EVB-Mitglied, berichtet, wie ihm eine solcher Fund in Venezuela gelungen ist. Das Resultat, eine neuer Augenfalter mit Namen Zischkaia josti.

Bei meiner letzten Reise nach Venezuela im Jahr 2007 besuchte ich den Südosten des Landes. Die Gran Sabana ist bekannt für ihre Tafelberge und einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Zwischen den Orten Chivaton und Kavanayen liegt eine kleine Waldinsel.

Diese Wälder beherbergen eine reiche Insektenwelt. Viele Schmetterlinge wie Morphos, Agrias und andere wunderschöne Arten fliegen dort. Der britische Schmetterlingskenner Andrew Neild machte mich auf die Einzigartigkeit der Fauna aufmerksam.

Landschaft in der Region Gran Sabana (Venezuela) mit den Waldgebieten, wo der neue Augenfalter Zischkaia josti entdeckt wurde. CC BY-SA 4.0, Bernhard Jost.

Da die Schmetterlingsfauna aus der Gran Sabana noch nicht gut erforscht ist, habe ich dort einige Tiere gesammelt. Die Belege habe ich fotografiert und die Bilder an Andrew Neild geschickt. Dieser kontaktierte den Forscher Shinichi Nakahara, der unter den Bilder eine ihm unbekannte Art entdeckte.

Untersuchungen der Genitalstrukturen und der DNA ergaben, dass es sich dabei um eine neue Art handelt. Shinichi Nakahara hat diesen neuen Schmetterling mittlerweile beschrieben und den Namen publiziert. Er informierte mich, dass er diese Art nach mir benannt hat: Zischkaia josti.

Weitere Information
Nakahara Shinichi et al. (2019) Revision of the poorly known Neotropical butterfly genus Zischkaia Forster, 1964 (Lepidoptera, Nymphalidae, Satyrinae), with descriptions of nine new species. European Journal of Taxonomy. https://doi.org/10.5852/ejt.2019.551

Beitragsbild: Der Holotypus von Gran Sabana (das Weibchen von oben und von unten) sowie ein Paratypus aus Guyana sind die beiden einzigen Exemplare, welche vom neuen Augenfalter Zischkaia josti bekannt sind. CC BY-SA 4.0, Bernhard Jost.