Mit Stutzkäfern durchs Winterhalbjahr 2017-2018

Foto flickr, CC-BY-SA-2.0, Udo Schmidt, GermanyDer Entomologische Verein Bern (EVB) führt jedes Winterhalbjahr nebst Vorträgen auch Diskussionsabende durch. In diesem Jahr sollen sie durch Bilder von Arten der verkannten, aber interessanten Familie der Stutzkäfer angekündigt werden. Die hervorragenden Fotos stammen alle vom Fotografen Udo Schmidt (Fotogalerie auf flickr).

Zudem wird Andreas Sanchez am 19. Dezember 2017 einen Vortrag über Stutzkäfer halten.

Gäste willkommen!

Protokoll der Sitzung vom 16.5.2017

Entomologisches

Herr Gilgen berichtet vom Eremiten, einer seltenen Käferart, welche noch im Kanton Solothurn vorkommt (Nachweis von Lea Kamber). Offenbar existiert in Genf eine weitere Population. In der Stadt Solothurn wird jetzt ein Schutzprojekt gestartet.

Herr Bryner hat einen Rückblick über 40 gemeinsame Jahre mit Peter Sonderegger erstellt. Protokoll der Sitzung vom 16.5.2017 weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 2.5.2017

Entomologisches

Wintereinbruch mit teilweise Schnee und Minusgraden – Einfluss auf Insekten. Mehrere Wortmeldungen zeigen auf, dass infolge des milden März und April-Beginns diverse Insektenarten früher im Freiland auffindbar waren als üblich (Grillen, Falter, Bockkäfer, Rüsselkäfer der Gattung Otiorhynchus).

Beitrag „Tierwelt“ 06.04.17 zum Thema „Farbenprächtige Nachtfalter“, in welchem unser Mitglied Heiner Ziegler porträtiert wird und Protokoll der Sitzung vom 2.5.2017 weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 18.4.2017

Entomologisches

Vortrag unseres Mitglieds Christian Roesti, Bern:
Neues aus dem Naturschutzgebiet Lauterbrunnental: Schmetterlinge und andere Insekten

Der Referent berichtet aus seinem Schatz an Erfahrungen, die er als von Pro Natura bestallter Ranger im Naturschutzgebiet gesammelt hat. Er ist seit fünf Jahre im Sommer für die Betreuung und Überwachung von Wanderern und Naturinteressierten sowie Protokoll der Sitzung vom 18.4.2017 weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 4.4.2017

Geschäftliches

Präsident Gilgen spricht einleitend über den unerwarteten Tod von Peter Sonderegger Ende März und den grossen Verlust, welchen der Verein erlitten hat. Herr Wolff, der Peter Sonderegger seit Jahrzehnten gekannt hat, erinnert an sein enormes Wissen und seine intensive Beschäftigung mit der Natur von Kindheit an. Herr Bryner informiert über einen Kontakt zu seiner Familie. Er wird Unterstützung bieten um den entomologischen Nachlass zu ordnen. Herr Bryner teilt mit, dass Peter Sonderegger wohl schon längere Zeit ernsthaft erkrankt war, dies jedoch Protokoll der Sitzung vom 4.4.2017 weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 21.3.2017

Entomologisches

Herr Balkenohl hat Ende Februar bereits den ersten Nebria im Garten entdeckt. Auch Falter sind schon unterwegs. Herr Bryner hat schon fünf Pieridenarten beobachtet, Herr Renz den Grossen Fuchs.

Es wird auf die Tagung der AG Käfer am 11. März hingewiesen. Eine neue Homepage zeigt den Stand der Arbeiten an der Käferfauna. Protokoll der Sitzung vom 21.3.2017 weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 21.2.2017

Entomologisches

Vortrag unseres Mitglieds Rolf Pflugshaupt, Gümligen:
Interessantes, Alltägliches, Nettes, Ekliges, Erfreuliches und Ärgerliches aus dem Leben eines Tierfotografen

Der Referent zeigt einen bunten Bilderbogen aus einem Zeitraum von nicht weniger als 30 Jahren. Der Streifzug beginnt im Garten wo Pastinak eine beliebte Nahrungsquelle von Insekten und ihren Larven ist. Protokoll der Sitzung vom 21.2.2017 weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 7.2.2017

Geschäftliches

Herr Baur berichtet von Überlegungen zur Weiterentwicklung der Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft (SEG). Die Anzahl der Beiträge ist rückläufig, durch den Druck entstehen hohe Produktionskosten und das bisher gratis von einem Mitglied ausgeführte Layout müsste in Zukunft bezahlt werden. Es gibt eine Konkurrenzsituation mit der Entomo Helvetica und Protokoll der Sitzung vom 7.2.2017 weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 17.1.2017

Entomologisches

Vortrag unseres Mitglieds Seraina Klopfstein, Bern:
Schlupfwespen in Stein und Bernstein – von den Herausforderungen der Paläoentomologie

Die Referentin berichtet von ihren Forschungen an fossilen Schlupfwespen, welche sie in den letzten zwei Jahren im Rahmen eines Nationalfonds-Projekts am Naturhistorischen Museum Bern durchgeführt hat. Die grundlegende Frage ist, wie alt Schlupfwespen stammesgeschichtlich sind. Der Fokus lag auf den Ichneumonidae. Protokoll der Sitzung vom 17.1.2017 weiterlesen