Der erste „Tag der Insekten“ in der Schweiz war ein Erfolg!

Der von „insect respect“ und birdlife Schweiz erstmals lancierte Tag der Insekten hat am 15. November 2018 in Aarau stattgefunden, mit vielen namhaften Referentinnen und Referenten und mehr als 200 Teilnehmenden. Es gab eine Warteliste mit über 50 Personen. Unter den Referenten waren Hans Romang (Abteilungschef Arten, BAFU), Hans Rudolf Herren (Mitbegründer der Stiftung Biovision), Christian Monnerat (CSCF, Info Fauna), sowie Hans-Dietrich Reckhaus, der Begründer des in Deutschland lancierten Labels „insect respect“. Letzterer ist geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen Familienbetriebs. Das Unternehmen zählt zu den führenden Herstellern von Bioziden in Deutschland. Mit dem Gütesiegel „insect respect“, das Ausgleichsflächen für eine ökologisch kompensierte Insektenbekämpfung schafft, strebt der Unternehmer eine nachhaltige Transformation seiner Branche an. Mit dem Tag der Insekten soll – analog zu Deutschland – eine Lobby zum Schutz der Insekten geschaffen werden. Der Anlass war primär auch als Vernetzungstag organisiert worden, u.a. mit einem nachmittäglichen Format der „world cafés“, wo verschiedene Akteure im Bereich Arten- und Lebensraumschutz ihre Projekte vorstellen konnten. Mehrere Mitglieder des EVB waren als Teilnehmende dabei, Lea Kamber moderierte einen Tisch des „world cafés“ zum Thema „Käferforschen für Kids“. Der „Tag der Insekten“ soll im 2019 eine Wiederholung finden.

Quellen / Weiterführende Informationen
Website der Veranstalter "insect respect"

Beitragsbild: Sandlaufkäfer, Cicindela sylvicola, M. Gilgen, CC BY-SA 4.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.