Ozognathus cornutus, All Rights Reserved, Christoph Germann, Rubigen, Switzerland

Invasiv und neu in der Schweiz: der nearktische Pochkäfer Ozognathus cornutus

Praktisch jede Woche gibt es Meldungen neu eingeführter Tier- oder Pflanzenarten. In der aktuellen Ausgabe der „Entomologischen Nachrichten und Berichte“ beschreibt Christoph Germann, bekannter Rüsselkäferexperte und Vizepräsident des EVB, den Schweizer Erstnachweis der Pochkäferart Ozognathus cornutus. Dabei war eine grössere Anzahl der 1.5–2.8 mm langen Käfer aus einem aus Sizilien stammenden Knoblauchzopf geschlüpft.

Ozognathus cornutus stammt ursprünglich aus Amerika und wurde erstmals 2005 in Europa nachgewiesen. Der Käfer gilt als invasive, Schäden verursachende Art.

Ob sich der Käfer in der Schweiz ausbreitet, wird sich erst in Zukunft zeigen. Die von Christoph Germann entdeckten Tiere werden auf jeden Fall nicht dazu beitragen – sie haben das Treffen mit dem Entomologen nicht überlebt und sind genadelt und schön präpariert in verschiedenen Sammlungen gelandet.

Die Publikation befindet sich in der Bibliothek des EVB und kann dort ausgeliehen werden.

Foto: Pochkäfer Ozognathus cornutus, Christoph Germann, Rubigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.