Protokoll der Hauptversammlung vom 7.3.2017

Geschäftliches

Bericht des Sekretärs

1. Administratives

  • Mitgliederbestand: 94 (±0) Aktiv-, 6 (±0) studentische und 20 (±0) Ehrenmitglieder (Total 120 Mitglieder), 4 Interessenten
  • Besucher (inkl. Gäste): Durchschnitt 21.7 (-6.3) / (-0.3) ohne den Vortrag vom 3. 11. 2016
  • Mutationen seit der letzten Hauptversammlung Aufnahmen:
  • Austritte: Deborah Millet, Heinrich Schönmann, Dominique Hindermann
    Sonstiges:
  • Präsident: Hans-Peter Wymann, Höheweg 2, 3303 Münchringen, Tel.: 031 536 11 47 Vizepräsident: Dr. Christoph Germann
  • Sekretär: Martin Albrecht Kassier: Salome Steiner Bibliothekar: Dr. Michael Gilgen
  • Vereinslokal: Naturhistorisches Museum, Bernastrasse 15, 3005 Bern Vertreter bei der SEG: Dr. Christoph Germann, Hannes Baur.

2. Vereinsausflug

Der Vereinsausflug des EVB fand am Samstag, 18. und Sonntag, 5. Juni ins Zentralwallis statt, Quartier war das Hotel Emshorn in Oberems. Es nahmen 12 Mitglieder des EVB und zwei Gäste teil, darunter Ursula Beutler, Lea Kamber und Michael Gilgen. Ein bebilderter Bericht von Michael Gilgen wird in der nächsten Ausgabe der „Entomo Helvetica“ erscheinen.

3. Vortragsprogramm im Jahr 2016 (vom 19. 1. 2016 bis 20. 12. 2016)

  • 19. Januar: Michael Balkenohl „Tansania – von grossen und von kleinen Jägern“
  • 2. Februar: Daniel Rösti „Madagaskar: Vom Regenwald zum Trockenwald – Ein Reisebericht mit Heuschrecken, Schmetterlingen, Lemuren und vielen Amphibien und Reptilien“
  • 19. April: Werner Brunnschweiler „Nationalparks im Westen der USA“
  • 17. Mai: Michael Gilgen „Bekannt und beliebt: Die Bockkäfer“
  • 15. November, Hans-Martin Bürki  „Verrücktes aus der Welt der Raupen und Schmetterlinge“
  • 20. Dezember: Hanspeter Latour “Das Tierleben in und um unseren Garten auf der Geissegg“ Der Bericht wird bei einer Enthaltung angenommen.
Bericht des Bibliothekars

1. Bibliotheksbenutzung

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde die Bibliothek im Berichtsjahr nur wenig genutzt (4 Ausleihen).

2. Abonnierte Zeitschriften

Im Laufe des Berichtsjahrs sind von März 2016 bis Februar 2017 total 6 Hefte bei uns eingetroffen:

  • Entomo Helvetica, 9 / 2016
  • Entomologische Nachrichten und Berichte, Band 60, Heft 1, 2, sowie 3-4
  • Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft, Jg 2015, Vol. 89 Hefte 1-2 und 3-4

3. Neuanschaffungen und Schenkungen

  • Rote Liste der Prachtkäfer, Bockkäfer, Rosenkäfer und Schröter, Bundesamt für Umwelt BAFU, Info Fauna – CSCF, Eidg. Forschungsanstalt WSL, 2016

Folgende Publikationen wurden dem Bibliothekar am 03.01.2017 von Raymond Guenin als Schenkung übergeben:

  • Richard South, F.E.S, The Butterflies of the British Isles, London, Frederick Warne & Co. Ltd. (Jg. nicht bekannt, aber alt)
  • Ekkehard Friedrich; Die Schillerfalter, Die Neue Brehm-Bücherei, 1977
  • Ekkehard Friedrich; Handbuch der Schmetterlingszucht, Europäische Arten, Kosmos Verlag, 1975
  • Ulf Eitschberger, Rolf Reinhardt, Hartmut Steiniger, Atlanta (Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderungen, München), 22 Band, Heft 1, April 1991
  • Paul Blasche, Raupenkalender für das Mitteleuropäische Faunengebiet, Paul Kernen Verlag, Stuttgart, 1955
  • H. Thomann, Beobachtungen und Studien über Schmetterlinge aus dem Kt. Graubünden, Separatdruck aus dem Jahresbericht 1913/1914 der Naturforschenden Gesellschaft Graubündens, Chur 1914

Der Bericht wird einstimmig angenommen. Es wird über die Notwendigkeit der Bibliothek diskutiert, doch soll diese beibehalten werden.

Bericht der Kassierin

Die finanzielle Situation des EVB ist grundsätzlich positiv. Die genauen Zahlen können dem PDF des Protokolls des Hauptversammlung entnommen werden.

Der Jahresbericht der Kassierin wird einstimmig angenommen.

Jahresbeitrag

Die Kassenlage und das geplante Budget erlauben die Beibehaltung des bisherigen Beitrags. Der Antrag des Vorstandes, den Mitgliedsbeitrag unverändert zu belassen wird bei einer Enthaltung angenommen.

Vereinsausflug 2017

Zur Auswahl stehen diesmal Burglauenen bei Grindelwald, der Jura und die Freiburger/Waadtländer Voralpen (Region Moléson). Mit Stimmenmehrheit entscheiden sich die Anwesenden für letzteren Vorschlag. René Renz erklärt sich bereit, den Sekretär bei der Organisation zu unterstützen und auch Kontakt zu den Kollegen des Freiburger Entomologischen Vereins herzustellen. Termin ist der 1./2. Juli.

Vorstandswahlen

Infolge des Rücktritts des Präsidenten wird eine Neuwahl notwendig. Michael Gilgen kandidiert und wird einstimmig gewählt. Für die Ersatzwahl des Bibliothekars erklärt Bene Jost seine Bereitschaft, das Amt zu übernehmen und wird einstimmig gewählt. Die Verdienste des zurückgetretenen Präsidenten werden angemessen gewürdigt.

Website EVB, Beisitzer

Eine Aufwertung der EVB-Homepage ist geplant. Sie soll weiterhin beim Museum domiziliert sein, da so mehr Aufmerksamkeit zu erwarten ist. Herr Baur würde als Beisitzer in den Vorstand eintreten und wäre verantwortlich für inhaltliche Beiträge zur Website. Es braucht später einen zweiten Beisitzer als Webmaster. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen. In 2018 sollen die Vereinsstatuten um die beiden Beisitzenden ergänzt werden.

Ehrenmitgliedschaften und Jubiläen

Renate Gygax wird nach 25jähriger Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied des EVB überreicht. Wegen der gezeichneten Zecke auf der Urkunde droht sie zunächst mit sofortigem Austritt, kann aber schliesslich doch zum Verbleib im Verein bewegt werden.

Seraina Klopfstein wird für ihre wissenschaftlichen Verdienste um die Schlupfwespenforschung zum Ehrenmitglied ernannt.

Varia

Herr Huber präsentiert aus gegebenem Anlass eine historische Übersicht über die Präsidenten des EVB. Die meisten amtierten 12 bis 16 Jahre. Das Maximum erreichte E. von Büren mit 25 Jahren, am kürzesten war K. Vorbrodt Präsident (< 1 Jahr). Auch neue „Klubmitgliedschaften“ (Teilnahme an mehr als 100, 200 etc. Sitzungen) werden verkündet.

Herr Wolff berichtet, dass der wiederbelebte entomologische Verein in Freiburg bereits prominent in der Presse vertreten war und präsentiert einen entsprechenden Beitrag.

Anwesende

25 Mitglieder.

Schluss der Sitzung

21:45 Uhr. Anschliessend traditioneller Apéro. Der Sekretär, Martin Albrecht